Alle Beiträge von Bassmuss

Karten gegen Gentrifizierung und für eine Stadt für Alle

1.  bis  22. März 2019 Ausstellung im Infoladen Cronopios

Seit 2016 thematisierte der gentrifizierungskritischen Stadtrundgang Verdrängung und verschiedene Formen der Gentrifizierung in der Mainzer Neustadt. Anfang 2018 haben wir mit den „Platzgeschichten“ damit begonnen, gemeinsam mit Stadtbewohner_innen ihre Erfahrungen von den Veränderungen im Quartier auf Stadtkarten zu visualisieren. Entstanden sind zwölf selbstgemachte Karten, die in der Ausstellung zu den verschiedenen Formen der Gentrifizierung zu sehen sind. Die Karten zeigen ein Bild der Stadt jenseits der Erfolgsgeschichten der Investor_innen – ein Bild von unten,  zusammengestückelt aus verschiedenen Perspektiven von jenen, die sie bewohnen. Lasst uns einen Blick auf die Dynamiken der Gentrifizierung werfen – um ihnen gemeinsam entgegentreten zu können.
Wir setzen die Kartierung fort:
Habt auch Ihr als Bewohner_innen der Stadt Erfahrungen gemacht, die Ihr teilen wollt? Oder möchtet Ihr Euch einfach nur kritisch mit Stadtentwicklungsprozessen auseinandersetzen? Dann kommt zu unseren Kartierungsworkshops!

8. und 15. März, 17:00 – 18:30 Uhr, weitere Kartierungsworkshops

 

Die Ausstellung startet am 1. März um 19 Uhr mit einer Vernissage.
Sie ist bis 22. März zu den regulären Ladenöffnungszeiten zugänglich.
Am 22. März beenden wir die Ausstellung mit einer Diskussionsrunde „Was tun gegen Gentrifizierung?“

Kommt vorbei, schaut euch die Ausstellung an.

Alle Termine im Überblick

1. März, 19 Uhr: Vernissage

1.  bis  22. März 2019 Ausstellung im Infoladen Cronopios

8. und 15. März, 17:00 – 18:30 Uhr, weitere Kartierungsworkshops

22. März, 19 Uhr: Finissage und Diskussion „Was tun gegen Gentrifizierung?“